Häufige Fragen

FAQs

Seit Jahrzehnten gilt die Hypnose als wissenschaftlich anerkanntes Verfahren, das in vielen Bereichen eingesetzt wird. Hypnose funktioniert niemals gegen deinen Willen, du behälst dabei die volle Kontrolle. Bei einer hypnotischen Trance kommst du in einen angenehmen, sehr tiefen Entspannungszustand, vergleichbar mit einer tiefen Meditation oder Einschlafphase. Hierbei erlangst du eine erhöhte Aufmerksamkeit bei gleichzeitig eingeschränkter Kritikfähigkeit, wodurch du einen veränderten Bewusstseinszustand erreichst.

Trance ist ein natürlicher alltäglicher Zustand in dem sich dein Bewusstseinszustand verändert.
Wir alle waren schon in Trance, als Kind unter dem Mobile, kurz vor dem Einschlafen, in Tagträumen, beim Autofahren, wo du dich fragst „Ich bin ja schon da, wie bin ich denn dahin gekommen“.
Also immer wenn wir etwas ohne bewusste Aufmerksamkeit tun. In diesem Zustand kann das Unterbewusstsein besonders gut angesprochen und beeinflusst werden.

Wissenschaftliche Studien belegen, dass das Unterbewusstsein über 90% aller Lebensvorgänge steuert. Nur ein kleiner Teil wird durch den freien Willen bzw. unseren Verstand beeinflusst.
In der Hypnose umgehen wir den bewussten Verstand und gehen in die direkte Kommunikation mit deinem Unterbewusstsein. Dadurch erlangen wir einen Zugang zu deinen Gefühlen, Erinnerungen, Erfahrungen, höherem Selbst und können der Ursache deiner Situation auf den Grund gehen und damit verbundene Belastungen verarbeiten und loslassen.
Es ist dabei auch möglich neue Glaubenssätze und positive Ressourcen zu verankern.

Im Grunde Ja. Das Vertrauen zum Hypnotiseur und der freie Wille des Klienten müssen jedoch gegeben sein. Du solltest bereit sein, dich auf die Hypnose einzulassen, dich zu entspannen und offen und ehrlich mit dem Hypnotiseur sein. Solltest du eine zu große Erwartungshaltung haben oder nicht aus freien Stücken zur Hypnose gehen, wird es sehr schwer dich in eine Trance zu versetzen.

Schau auch bei „Wann sollte die Hypnose nicht angewendet werden?“

Bei sehr tiefem Blutdruck, Psychose, Schizophrenie, Epilepsie und ähnliche Anfallserkrankungen, geistige Behinderung, Alzheimer, Demenz, schwere Kopf- und Hirnverletzung und bei schwerer Herz -Kreislauferkrankung sollte keine Hypnose angewendet werden.


Nach einem Herzinfarkt, Schlaganfall oder Thrombose wird dazu geraten mindestens ein halbes Jahr zu warten bevor du dich in eine hypnotische Trance begibst.


Bei Schwangeren führe ich keine Tiefentrancehypnose durch.

Nein du bist bei vollem Bewusstsein und sogar aktiv an deiner Sitzung beteiligt.
Du bekommst zu jeder Zeit alles mit was um dich herum geschieht und behältst die volle Kontrolle. Du kannst alles hören, verstehen und antworten. Du kannst dich danach an alles erinnern.

Nein. Da du nicht schläfst und nicht bewusstlos bist musst du auch nicht aufwachen. Du bist lediglich in einem sehr tiefen Entspannungszustand, bei dem du alles mit bekommst und die volle Kontrolle behältst. Du kannst die Trance jederzeit abbrechen. In die Trance zu gleiten und wieder heraus ist vollkommen risikolos.

Nein, du bist nicht ausgeliefert. Im Gegenteil, du bist aktiv an deiner Sitzung beteiligt. Du bist jederzeit handlungsfähig und weißt immer wer und wo du bist. Du befindest dich weder im Schlaf noch in einer anderen Situation in der du keine Kontrolle hast.

Die Hypnose funktioniert niemals gegen deinen Willen, im Gegenteil dein Einverständnis und das Vertrauen zum Hypnotiseur ist Voraussetzung um in die Trance zu gelangen. Es ist daher sogar förderlich, wenn du willensstark bist.

Nein. Wir alle haben eine innere Instanz, die einschreitet, sobald sich etwas für uns nicht mehr gut anfühlt. Jederzeit. Immer. Auch in Hypnose. Deshalb würdest du mir nie deine Geheimnisse, Passwörter oder sonstiges verraten, was du nicht möchtest.

Nein. Hypnose ist keine Glaubensfrage, sondern wissenschaftlich erwiesen. Trance ist ein ganz natürlicher Entspannungszustand mit einem veränderten Bewusstseinszustand. Du solltest dem ganzen offen gegenüber stehen.

Jede Sitzung beginnt mit einem ausführlichen Gespräch, in dem wir genau auf deine Situation und die gewünschten Veränderungen eingehen. Wir besprechen deinen Anamnesebogen und ich beantworte dir alle deine Fragen. Anschließend erkläre ich dir wie die Hypnose genau funktioniert und wie der Ablauf ist. Erst wenn keine Fragen mehr offen sind und du bereit für die Hypnose bist beginnen wir mit der Trance. In dieser Trance gelangst du in eine tiefe Entspannung, in der wir die von dir gewünschten Punkte ansprechen, verarbeiten, loslassen oder verankern. Dies kann sehr emotional sein. Nach der Hypnose hast du Zeit um wieder ganz entspannt im Hier & Jetzt anzukommen und wir unterhalten uns über das was du während der Trance erlebt hast. Nach 8 Wochen melde ich mich nochmal telefonisch bei dir um über deine Veränderungen in dieser Zeit zu sprechen.

Die Dauer der Sitzung ist ganz unterschiedlich, da jeder Mensch mit unterschiedlichen Belastungen kommt und unterschiedlich viele Fragen hat.

Du solltest dir für die Tiefentrance-Sitzung jedoch 3 bis 5 Stunden und danach auch noch etwas Ruhezeit für dich einplanen.

Nimm dir nach der Hypnose noch Zeit für dich um das erlebte und die Eindrücke zu verarbeiten. Viele haben danach auch den Wunsch spazieren zu gehen. Es kann auch sein, dass du nach einer längeren Hypnose etwas müde bist, deshalb solltest du die Hypnose nicht vor wichtigen und stressigen Terminen machen.

Alle Preise befinden sich auf der jeweiligen Seite.

Du kannst online per Überweisung, Kreditkarte oder Paypal zahlen.

Du kannst vor Ort per Überweisung, Paypal oder Bar bezahlen.

Eine Ratenzahlung ist nach Absprache möglich.

Saarbrücker Straße 46 in 66557 Illingen/Uchtelfangen. Du kannst direkt vor dem Haus parken.

War deine Frage nicht dabei? Stell sie mir gerne.